Allahu akbar! Erbarmen!


„Islamophob“ war ich gestern! Heute bin ich geheilt! Geheilt durch brutale Gewalt. Drum höret! Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed (Friede sei mit ihm) ist sein Prophet! Allahu akbar! Erbarmen!

Es tut mir leid, wenn ich mich in dem ein oder anderen Posting kritisch gegenüber dem Islam geäußert habe. Ich litt eben unter dieser psychischen Störung, dieser „Islamophobie“, der irrationalen Angst vor dem Islam. Das ist eine von vielen populären Volkspsychiatern anerkannte Krankheit! Ich konnte nicht wirklich etwas dafür! Aber jetzt bin ich geheilt. Geheilt durch Terror und brutale Gewalt. Die Bilder von Massenerschießungen, von Kreuzigungen, von Steinigungen, von Enthauptungen, von Kriegern, die mit abgeschlagenen Köpfen Fußball spielen, von geköpften Kindern, all diese Bilder haben mich geheilt. (Keine Links. Sucht selbst, wenn Ihr das alles sehen wollt.) Schocktherapie. Gewalt und Terror sind zwar keine Argumente, aber dafür umso wirksamer. Jetzt bin ich nicht mehr irrational „islamophob“, jetzt habe ich nur noch ganz rational Angst vor diesem Islam.

russell_i_might_be_wrong

Als charakterloser Ungläubiger, wachsweicher Opportunist und Wendehals bin ich nicht bereit, für meine Überzeugungen zu sterben. Wer weiß, vielleicht lag ich ja immer falsch? Daher möchte ich meine Kritik am Islam hiermit ausdrücklich zurücknehmen und das Gegenteil behaupten. Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed (Friede sei mit ihm) ist sein Prophet! Allahu akbar!

Der „Islamische Staat“ marschiert durch und errichtet sein Kalifat. So wie sich der Islam vor 1400 Jahren ausgebreitet hat, so walzt jetzt der „Islamische Staat“ alles nieder, was sich ihm in den Weg stellt. Nur, es stellt sich ihm kaum etwas in den Weg. Wir können in diesen Tagen live zuschauen, wie die westliche Welt, wie die NATO aus türkischen Panzern heraus zuschaut bei der Eroberung der kurdischen Stadt Kobane. Wie diese westliche Welt wartet auf das Massaker an den Jesiden im Gebirge Shingal. Die USA helfen zumindest mit Luftangriffen, scheuen aber den Einsatz von Bodentruppen. Von der EU brauchen wir gar nicht reden. Und in Deutschland dominieren immer noch pazifistische Töne die Debatte. Ihr wollt „Frieden“?! Dann konvertiert zur einzig wahren „Religion des Friedens“! Das ist zwar noch lange keine Garantie, denn die meisten Opfer des „IS“ sind andere Muslime. Aber trotzdem ist das eure einzige Chance. Fleht um Erbarmen! Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed (Friede sei mit ihm) ist sein Prophet! Allahu akbar!

nevergiveup

Ja, es stimmt zwar, noch sind wir in Europa um einiges sicherer als die Menschen im „Islamischen Staat“, aber sonderlich entschlossen, diesem Staat von Gottes Gnaden Einhalt zu gebieten, damit das so bleibt, wirken wir nicht. Winston Churchill ist tot. Seht Euch nur den „Führer der freien Welt“ an: So wie er zaudert und darauf wartet, dass Kobane fällt, so wartet er auf den nächsten Schlag der ehrenwerten Gotteskrieger gegen sein Land. Und Deutschland? Unsere Bundeswehr scheint sich den alten Sponti-Spruch als Motto zu Herzen zu nehmen: „Stell Dir vor, es ist Krieg, und wir gehen einfach nicht hin!“ Wenn die Salafisten in Deutschland losschlagen, möchte ich vorbereitet sein. Eventuell lassen sie mir dann noch Zeit, auf dieses Posting zu verweisen. Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed (Friede sei mit ihm) ist sein Prophet! Allahu akbar!

Shariazone

In zahlreichen westlichen Städten entstehen No Go Areas für Nicht-Muslime und für ausreichend unislamische Muslime. In Australien wurden öffentliche Enthauptungen geplant, in London und im amerikanischen Oklahoma wurden die ersten beiläufig vollstreckt. Von „Einzeltätern“. Vor wenigen Tagen hat ein anderer Einzeltäter Kanada in Angst und Schrecken versetzt, ein weiterer kurz darauf in New York einem Polizisten eine Axt in den Schädel gerammt. (Die Behörden sind noch auf der Suche nach dem Motiv des „mutmaßlichen Moslems“.) In Deutschland wächst die Szene der radikalisierten IS-Sympathisanten rasant. Ein Polizeigewerkschafter gibt zu, dass unsere hoffnungslos unterbesetzte Polizei die alle niemals überwachen könnte - selbst wenn sie dafür den Segen der Datenschützer bekäme. Ernüchternd für uns, ermutigend für weitere Einzeltäter. Im Übrigen war „Einzeltäter“ einmal eine Vokabel der Beschwichtigung. Hinter dieser Tat steckten keine Strukturen, beruhigte sie uns. Ein Amoklauf, so was könne man leider nicht verhindern. Aber da der Täter nun tot ist oder unschädlich gemacht wurde, gebe es auch keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Genau diese Beschwichtigung entfällt bei diesen Einzeltätern. Denn sie gehorchen einem Aufruf zum individuellen „Lone Wolf“ Dschihad. Der Einzeltäter ist Strategie. Wer wird uns vor dem nächsten Einzeltäter schützen?! Wir haben immer weniger Grund für unser Vertrauen auf die Sicherheitskräfte. Daher lernt das einzig wahre Glaubensbekenntnis! Lernt Winseln! Lernt das unterwürfige Kriechen im Staub! Denkt daran, was „Islam“ wirklich heißt: Unterwerfung! Also unterwerfe ich mich und rutsche schon mal auf meinen Knien und winsele im Brustton der Überzeugung: Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed (Friede sei mit ihm) ist sein Prophet! Allahu akbar!

Ich weiß, dass ich als Atheist nicht nur zu den „Ungläubigen“ zähle, sondern zum letzten dreckigen Abschaum unter den „Ungläubigen“. Aber bitte bedenkt auch, was ich dadurch alles nicht bin: Ich bin kein Christ, kein Mormome, kein Hindu, kein Buddhist, und so weiter und so fort. Ich bin kein Schiit! Ich bin kein Sunnit! Vor allem aber bin ich kein Jude. Ich bin kein Jude! Wenn Ihr wollt, bin ich sogar Antisemit, meinetwegen sogar Antichrist. Es tut mir auch leid, wenn ich mich in letzter Zeit öfter positiv über „das zionistische Gebilde“ Israel geäußert habe. Ich war verblendet. Und ich bereue aufrichtig. Ja, es ist wahr, ich fand die Aussage Netanjahus plausibel:

„ISIS ist Hamas und Hamas ist ISIS. Sie sind beide Äste desselben giftigen Baumes.“

Aber seine Aussage enthält ja auch ein Körnchen Wahrheit: ISIS ist Hamas und Hamas ist ISIS. Sie kämpfen beide mit der nötigen Brutalität für Allah und die Sache des Friedens (ohne Juden natürlich und unter Allah, versteht sich). Ich gebe zu, ich bin noch nicht ganz so weit. Ich muss noch etwas an meiner moralischen Einstellung arbeiten, bis ich es nicht mehr problematisch finde, Raketenstellungen neben Kinderspielplätzen oder Krankenhäusern zu installieren oder Waffen in Schulen zu verstecken. Es wird noch dauern, bis ich genauso wie die Anhänger von Hamas und Fatah einen Helden werde bejubeln können, weil er gerade ein Baby ermordet hat. Aber ich werde wohl daran arbeiten müssen. Bislang habe ich immer gedacht, dass meine Wertvorstellungen von vielen, von den meisten Menschen in meinem Kulturkreis geteilt würden, und dass die meisten bereit wären, diese Werte zu verteidigen. Aber wenn hierzulande die Hamas als legitime und die Fatah als gemäßigte politische Kraft gilt, wenn 86% der Deutschen der Meinung sind, Deutschland solle sich öffentlich nicht klar hinter Israel stellen, dann ist es vielleicht an der Zeit zu kapitulieren.

Also dann: Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed (Friede sei mit ihm) ist sein Prophet! Allahu akbar!

Erbarmen.

Der moderate Islam ist irrelevant


Islam ist nicht gleich Islamismus, nicht jeder Muslim ist ein Terrorist, die große Mehrheit der Muslime ist friedlich und lehnt Gewaltanwendung ab. So lauten immer wieder die Einwände, wenn der Islam kritisiert wird. „Der Islam“? „Den Islam“ gibt es natürlich auch nicht. Geschenkt. Aber was folgt daraus? 

Lies mehr …

Faschistoider Fußball?


Der Artikel von Philip J. Dingeldey „Faschistoider Fußball“ steckt voller vorhersehbarer Platitüden. Seiner Meinung nach gehen vom Fußball viele Gefahren aus. Meiner Meinung nach steht er für eine große kulturelle Leistung und moralischen Fortschritt. 

Lies mehr …

Grundrecht auf Ethikunterricht?


Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass für Konfessionsfreie kein Grundrecht auf Ethikunterricht besteht, weil die Verfassung nur den Religionsunterricht begünstigt. Müssen die Kinder konfessionsfreier Eltern jetzt traurig sein? Keineswegs. Lies mehr …

Echte Menschen?


Eine Literatin hat ihren Ekel und Abscheu gegenüber künstlich gezeugten Menschen zum Ausdruck gebracht. Wir können uns glücklich schätzen, dass die meisten Menschen darauf überwiegend mit Ekel und Abscheu der Literatin gegenüber reagieren. Aber nichtsdestotrotz verbergen sich hinter ihrer Empörung faszinierende Fragen zu Humanismus und Transhumanismus. Lies mehr …

Ist die Religion am Ende?


Obwohl Religion in aller Munde ist, spielen religiöse Argumente in unseren öffentlichen Diskursen kaum noch eine Rolle. Religiöse sind immer mehr darauf angewiesen, ihre Absichten so zu tarnen, dass sie mit einer nicht-religiösen Ethik und wissenschaftlichen Daten vereinbar sind.  Lies mehr …

Beschneidung: Evidenz ohne Ethik


Mit einem „evidenzbasierten Blick auf die Beschneidungsdebatte“ will Hendrik Pekárek die Risiken und Vorteile der Zwangsbeschneidung Neugeborener unvoreingenommen bewerten. Den zentralen Aspekt jedoch leugnet er: Es ist keine medizinische, sondern eine ethische Frage. Lies mehr …

Schau in meine Wunde


Der Kinderkanal von ARD und ZDF, KiKa, kündigt für Sonntag, den 19.1.2014, in der Reihe „Schau in meine Welt“ eine Sendung über ein muslimisches Beschneidungsfest an. Dagegen regt sich Protest. Im Folgenden dokumentiere ich den offenen Brief des Facharbeitskreises Beschneidungsbetroffener im MOGiS e.V. Lies mehr …

Der Preis der Vorhaut


In einem historisch einmaligen Urteil hat ein rabbinisches Gericht in Israel eine Mutter dazu verurteilt, ihren Sohn beschneiden zu lassen oder aber für jeden Tag, den ihr Sohn seine Vorhaut behält, 140 US-Dollar Strafe zu zahlen. Lies mehr …

Der perfekte Penis


Warum hat der Penis die Form, die er hat? Auf diese Frage geben Evolutionspsychologen eine faszinierende Antwort: Der Krieg der Spermien hat ihn geformt. Allerdings stört dabei ein anatomisches Detail: die Vorhaut. Eine mindestens ebenso faszinierende Theorie erklärt dieses Detail besser: Frauen haben die Form des Penis durch sexuelle Selektion perfektioniert. Lies mehr …

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 247 Followern an

%d Bloggern gefällt das: