Universalsäure Internet

Kath.Net: Wegen intensiver Internetnutzung wurde spanische Ordensschwester nach 35 Klosterjahren aus der Ordensgemeinschaft ausgeschlossen.

Wenn Ameisen bei einer der ihren ein charakteristisches merkwürdiges Verhalten bemerken, kennen sie kein Erbarmen und schaffen diese Ameise so weit wie möglich weg von ihrer Kolonie. Denn das seltsame Verhalten ist ein Symptom für eine Infektion mit den Sporen eines gefährlichen Killerpilzes. Würde die Infektion nicht bemerkt oder ließen die Ameisen sie in der Nähe der Kolonie sterben, wäre die gesamte Kolonie bedroht.

Der freie Fluss der Information bedroht geschlossene Glaubenssysteme. Anders als im Fall der Ameisen bedroht der Zweifel zwar nicht das Leben der spanischen Ordensschwester, aber ihre Identität als Nonne, also ihre Funktion im System und damit das gesamte System. „Schwester Internet“ könnte die Sporen des Zweifels in die Klosterkolonie einschleppen. Ihr Computer dient als Einfallstor für potentiell toxische Meme. Daher muss sie aus der Gemeinschaft ausgeschlossen werden.

Dennett, Darwin's Dangerous IdeaDogmatisch geschlossene Glaubenssysteme gedeihen gut in kulturellen Nischen, in die nur wenige Informationssporen eindringen. Die neuen Technologien zur Verbreitung von Informationen lassen diese Nischen jedoch schrumpfen. Die Sporen des Zweifels dringen inzwischen überall hin vor. Gegenwärtig destabilisieren sie nicht nur die arabische Welt, sondern anscheinend auch Klöster. Der „abgetrennte, geschlossene Ort“ ist durchlässig geworden. Daniel Dennett vergleicht „Darwins gefährliche Idee“ mit einer Universalsäure, die sich durch alles hindurchfrisst. Was sollte sie aufhalten? Jetzt bekommen diese und ähnliche Ideen mit dem Internet aber auch einen Vertriebsweg, der zu ihrer Gefährlichkeit beiträgt. Auf lange Sicht gibt es kein Entkommen vor der korrodierenden Kraft freier Information.

Schlagwörter: , , , ,

About Harald Stücker

Harald Stücker

4 responses to “Universalsäure Internet”

  1. Christian - Alles Evolution says :

    Wenn das Internet in einer Sache groß ist, dann darin Informationen allgemein verfügbar zu machen. Ich denke auch, dass die Gegenargumente gegen creationistische Agrumente dadurch verfügbarer sind.
    Man braucht eben teilweise noch nicht einmal selbst lesen, nur ein Youtubevideo etc. anklicken und schon werden einem gängige Gegenargumente präsentiert.
    Andererseits baut eben auch die andere Seite einiges an Scheinargumenten auf. Wenn man sich auf diese Seiten konzentriert und die anderen nicht wahrnehmen will, dann hat es den gegenteiligen Effekt.

    Gefällt mir

    • evidentist says :

      Ja, das stimmt. Das Internet ist neutral und es verstärkt alle Tendenzen. Aber offene Systeme wie etwa wissenschaftliche Organisationen werden auf lange Sicht eher davon profitieren, für geschlossene dogmatische Systeme ist die Offenheit des Internets aber ein großes Problem. Wir werden auch in Zukunft nicht die Meldung lesen, dass ein Angestellter etwa der NASA rausgeworfen wird, weil er sich im Internet rumtreibt. Ein Kloster heißt aber eben nicht zufällig „Kloster“. Es ist gedacht als geschlossener Raum, den man insbesondere gegen unerwünschte Einflüsse abschirmen kann.
      Die ideale Epoche für Religionen ist das Mittelalter: allgemeine Unbildung, nur Mönche können lesen und schreiben und es gibt im Wesentlichen nur ein Buch. Der Niedergang der Theokratie begann mit dem Buchdruck. Es ist unwahrscheinlich, dass sich dieser Prozess durch das Internet nicht beschleunigen sollte.

      Gefällt mir

  2. Raphaela Langenberg says :

    Sehr guter Artikel und zur Beschleunigung der Aufklärung: Ja, hoffentlich und hoffentlich bald!!!!

    Gefällt mir

Was denken Sie zum Thema?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: