Tag Archive | Charlie Hebdo

Zu heilig für Witze?


Heute erschien die Karikataz, die Ausgabe der taz zum ersten Jahrestag des islamfaschistischen Terroranschlags auf Charlie Hebdo. Darin auch ein Kommentar von Daniel Bax, in dem er sich ein Argument zu eigen macht, das mir immer schon schief und moralisch fragwürdig erschien: Was den Muslimen ihr Mohammed, sei uns der Holocaust. Weiterlesen…

Selbst Schuld, Ihr Opfer!


Das war zu erwarten. Rechtspopulisten provozieren Muslime – und prompt kommt es zum Anschlag. [Achtung: Ironie ein!] Dabei weiß doch alle Welt, dass Muslime hirnlose Automaten sind. Nur Islamhasser können auf die Idee kommen, sie für ihre Taten zur Rechenschaft zu ziehen oder sie für voll zu nehmen. Also selbst Schuld, Ihr Opfer! [Ironie aus] Weiterlesen…

Wir sind nicht Charlie Héros!


Nach dem islamfaschistischen Terroranschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo hat sich schnell der Slogan „Je suis Charlie“ zum Ausdruck der Solidarisierung mit den Opfern durchgesetzt. Sympathisch zwar, aber eine Anmaßung.  Weiterlesen…

Küssen aus Protest


Ein Kuss, obwohl eigentlich ein intimer privater Akt, kann ein politisches Statement sein. Eine demonstrative Provokation gegen rigide religiöse Moralvorstellungen und für Gleichberechtigung und Emanzipation. In letzter Zeit häufen sich solche Küsse aus Protest.

Weiterlesen…

%d Bloggern gefällt das: