Religionsfreiheit als Freiheit von Mission


Jeder nimmt das Recht in Anspruch, keiner Religion angehören zu müssen, bis auf höchstens einer. Das ist das Recht auf „negative“ Religionsfreiheit. Dieses Recht auf Freiheit von Religion ist eigentlich positiv, denn es ist als Abwehrrecht gegen missionierende Religionen für Gläubige und Ungläubige gleichermaßen zentral.  Weiterlesen

Katholiken aus der Retorte


Stell Dir vor, Du bist der geistige Vater von 4 Millionen Menschen, von Menschen, die ohne Deine Hilfe niemals hätten existieren können. Allein Deinem Genie, Deinem Mut, Deinem Fleiß, Deinem Erfindungsgeist, Deinem Beharrungsvermögen verdanken diese Menschen ihr Leben. Und ihre Zahl nimmt weiter zu. Denn nicht nur werden immer mehr Menschen auf die Weise gezeugt, die Du entwickelt hast und die für diese Menschen die einzig mögliche Weise ist, zur Welt zu kommen. Auch alle Kinder und Kindeskinder, alle Nachfahren dieser Kinder werden Dir ihr Leben verdanken, Dir allein. In wenigen Jahrzehnten wirst Du eine Nachkommenschaft haben, die der Bevölkerung eines mittleren Staates entspricht. Wer das Leben liebt und wertschätzt, müsste Dich nach allen Maßstäben, die er vernünftigerweise anlegen könnte, als moralischen Helden ohne Beispiel ehren. Tatsächlich bist Du für Deine Verdienste schon 2010 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet worden. Das Verfahren, das Du maßgeblich entwickelt hast, ist die „In-vitro-Fertilisation“, die künstliche Befruchtung. Dein Name ist Robert Edwards. Weiterlesen