Tag Archive | Zwangsbeschneidung

Wem nützt Religionsfreiheit?


Zu den Grund- und Menschenrechten zählt auch die Religionsfreiheit. Der einzelne Gläubige aber profitiert neben seinen Grundfreiheiten auf Glauben, Meinungsäußerung, Versammlung und Vereinigung kaum von einem gesonderten Grundrecht auf Religionsfreiheit. Die Religionsgemeinschaften schon. Weiterlesen…

Desmond Morris zur Beschneidung von Hunden


Vor kurzem fand ich in dem Buch von Desmond Morris „Dogwatching“ von 1987 ein Kapitel über die Unsitte, Hundewelpen die Schwänze zu kupieren. Diese Tradition ist ein ganz eigener Skandal, aber sie ist auch interessant wegen der erstaunlichen Parallelen, die zwischen dieser Debatte und der Debatte über die Beschneidung von Jungen bestehen. Ich dokumentiere die Passage hier in voller Länge. Weiterlesen…

Ist die Religion am Ende?


Obwohl Religion in aller Munde ist, spielen religiöse Argumente in unseren öffentlichen Diskursen kaum noch eine Rolle. Religiöse sind immer mehr darauf angewiesen, ihre Absichten so zu tarnen, dass sie mit einer nicht-religiösen Ethik und wissenschaftlichen Daten vereinbar sind.  Weiterlesen…

Beschneidung: Evidenz ohne Ethik


Mit einem „evidenzbasierten Blick auf die Beschneidungsdebatte“ will Hendrik Pekárek die Risiken und Vorteile der Zwangsbeschneidung Neugeborener unvoreingenommen bewerten. Den zentralen Aspekt jedoch leugnet er: Es ist keine medizinische, sondern eine ethische Frage. Weiterlesen…

Der Preis der Vorhaut


In einem historisch einmaligen Urteil hat ein rabbinisches Gericht in Israel eine Mutter dazu verurteilt, ihren Sohn beschneiden zu lassen oder aber für jeden Tag, den ihr Sohn seine Vorhaut behält, 140 US-Dollar Strafe zu zahlen. Weiterlesen…

Der perfekte Penis


Warum hat der Penis die Form, die er hat? Auf diese Frage geben Evolutionspsychologen eine faszinierende Antwort: Der Krieg der Spermien hat ihn geformt. Allerdings stört dabei ein anatomisches Detail: die Vorhaut. Eine mindestens ebenso faszinierende Theorie erklärt dieses Detail besser: Frauen haben die Form des Penis durch sexuelle Selektion perfektioniert. Weiterlesen…

„Cliteracy“ gegen Beschneidung


Dass so viele Menschen die Zwangsbeschneidung von Kindern unproblematisch finden, liegt nicht nur an einem falschen Respekt vor der Religion, sondern vor allem auch an einem fatalen Unwissen über die sexuelle Anatomie. Kein Wunder, denn erst in den 1990er Jahren wurde die tatsächliche Struktur von Klitoris und Vorhaut entdeckt bzw. wiederentdeckt. Weiterlesen…

Politisch korrekt und moralisch orientierungslos


Die politische Korrektheit ist kein Instrument der Erkenntnis, sondern dient der Meinungspflege innerhalb einer Gruppe. Da sie aber die Tabuisierung auch wissenschaftlicher Hypothesen fordert, ist sie ebenso wie Religion und Esoterik der natürliche Gegner einer jeden skeptisch-säkularen Bewegung. Sollte man meinen. Weiterlesen…

Na gut, dann bin ich eben „Antisemit“


Der Vorwurf des Antisemitismus verliert in Deutschland seinen Schrecken. Das ist eine Katastrophe. Denn echte Antisemiten gibt es nach wie vor, auch in Deutschland. Aber der Begriff trifft sie nicht mehr so wie noch vor einigen Monaten. Denn wenn jeder „Antisemit“ genannt wird, der den Vorrang rechtsstaatlicher Prinzipien vor religiösen Geboten fordert, sind auf einmal nicht mehr nur 10-20%, sondern 70% der Deutschen Antisemiten. Weiterlesen…

Würden Sie Ihrem Gott Ihr Kind opfern?


Religiöse Zumutungen sind nicht so harmlos, wie es in der Debatte um Zwangsbeschneidungen ständig behauptet wird und wie es religiöse Nostalgiker gern hätten. Der Preis für eine religiöse Moral ist hoch. Weiterlesen…

%d Bloggern gefällt das: